Türkei – Entscheidung gefallen ! – Im Baugewerbe sollen weniger Menschen umkommen

gerüstbau

Bei solchen Gerüsten stellt man sich die Frage : Wie viele könnten überleben ?

Schon vor Jahren habe ich darauf hingewiesen, dass die Gerüstbauer und Abbruchunternehmen mit Sprengerfahrung, die es bis vor kurzem in der Türkei nicht gab, in der Türkei eine goldene Zukunft haben werden. Allmählich bewahrheitet sich das Ganze. Die Sprengungen bei den Abbruchunternehmen sind mittlerweile reglementiert. Einige ausl. Unternehmen sind schon mit Niederlassungen präsent.

Nach den vielen Unfällen im Baugewerbe werden jetzt Stahlgerüste Pflicht. Es geht sogar so weit, dass es ein Bestandteil der Baugenehmigung wird. Wenn das Gerüstbauprojekt nicht abgenommen ist, gibt es auch keine Baugenehmigung. Die türkischen Gerüstbauer hantierten größtenteils mit Eisenstäben und einigen Holzplatten, die hin und her geschoben wurden, je nach dem, wo Arbeit verrichtet werden musste. Jetzt ist vorbei damit.

Übrigens ! 70% der türkischen Bauten müssen abgerissen und neu gebaut werden. An die 10 Mio. Wohnungen werden in den kommenden 10 Jahren außerdem noch gebaut. Wer da kein Geschäft riecht… Selber schuld !

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …