Maschinenbauer hat die Türkei im Fokus

lehmannDas Jocketaer Unternehmen Lehmann UMT präsentierte sich in den vergangenen Tagen auf internationalen Fachmessen in Istanbul und Moskau. Unterstützt wurden die Messe-Auftritte durch die Sächsische Wirtschaftsförderung. Geschäftsführer Titus Lehmann freute sich über viele Kontakte. Ob sich daraus lukrative Aufträge für die Vogtländer ergeben, bleibt abzuwarten.

Der UMT-Chef kennt die Mechanismen des Marktes. “Das merken wir frühestens in einem Jahr.” Bei den Auftritten in der Türkei und Russland habe man die Märkte der Zukunft im Auge. In Istanbul waren die Spezialisten für Sondermaschinen, Blechbearbeitung sowie Filter- und Fördertechnik erstmals vertreten. “Das ist ein starker Wachstumsmarkt.” Da möchten die Jocketaer Maschinenbauer gern den Fuß in der Tür haben. Die Markt-Entwicklung in Russland sei nicht zuletzt wegen der brisanten politischen Lage vergleichsweise schwieriger einzuschätzen. Man habe in Moskau dennoch den Eindruck gewonnen, dass die russischen Unternehmen in Maschinen und Anlagen investieren wollen.

Quelle : freiepresse.de

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …