KfW IPEX Bank gibt Kardemir ein 140 Mio. Euro Kredit

kfwDie KfW IPEX-Bank finanziert den Export einer hochmodernen Fertigungslinie zur Herstellung von Eisenbahnrädern in die Türkei. Kreditnehmer ist das türkische Unternehmen Kardemir Karabük Demir Çelik Sanayi ve Ticaret A.S. (Kardemir), seit 1937 erster Betreiber eines integrierten Eisen- und Stahlwerks der Türkei und einziger Schienenhersteller in der Region. Exporteur der Anlage ist der traditionsreiche deutsche Pressenhersteller Schuler aus Göppingen, der mit einem Volumen von über 90 Mio. EUR den größten Einzelauftrag seiner Firmengeschichte verbucht. “Die türkische Wirtschaft wächst und mit ihr auch die Rolle des Landes als Logistikdrehscheibe zwischen Europa, Asien und dem Nahen Osten. Deutschen und anderen europäischen Ausrüstern, die direkt und auch mittelbar im Bereich Infrastruktur unterstützen können, bieten sich hier gute Absatzmöglichkeiten – Geschäft, dass wir als Finanzierungspartner mit Länder-Know-how gerne begleiten”, sagt Markus Scheer, Mitglied der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank anlässlich der Vertragsunterzeichnung.
Insgesamt stellt die KfW IPEX-Bank Kardemir einen Kredit in Höhe von rund 140 Mio. EUR zur Verfügung. Die Finanzierung ist mit einer Laufzeit von zwölf Jahren, einer deutschen Hermes- sowie einer italienischen SACE-Deckung versehen: Denn neben der von Schuler gelieferten Produktionslinie für Schienenräder inklusive Nebenanlagen finanziert Kardemir mit den Mitteln auch den Zukauf einer kompletten Stab- und Drahtwalzstraße, die aus Italien geliefert wird.

Quelle : Finanzen.net

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …