Die Türken kommen vom Messerstecherimage weg und der Ball ist rund

derballZeitungen kaufe ich in der Türkei schon lange nicht mehr. Es reicht, wenn ich mit schiefem Kopf bei anderen mitlese oder mir auch nur die Bilder anschaue. Was würdet Ihr davon halten, wenn in Deutschland auf ein schwerbewachtem militärischen Sperrgebiet jemand eindringt, den Fahnenmast hochklettert und die deutsche Fahne dort abmacht ? Oder es wird ein deutsches Konsulatsgebäude irgendwo auf der Welt überfallen. Die Eindringlinge haben an die 50 Personen in ihrer Gewalt und der deutsche Außenminister sagt, “Wir haben alles im Griff”.  Bis hierhin kann alles passiert sein. Nur gäbe es Tote, aber zumindest Verletzte. Nur jetzt kommt das Außergewöhnliche. In beiden Fällen fällt kein einziger Schuss. Nicht einmal ein Warnschuss. Auch ist beim Eindringlich bzw. bei den Eindringlichen keinerlei Gegenwehr geleistet worden.

So läuft das, wenn Türken im Spiel sind. Sie sind friedfertige Menschen und tun keinem was. Ihr seht, allein diese beiden Fälle zwingen den kritischen Betrachter zu spekulieren. Alles inszeniert oder was ? Jegliche Art des Spekulierens bringt die grauen Zellen in Bewegung und verursacht Stress. Davon möchte ich mich fernhalten. Nur geht das nicht so einfach. Schließlich rege ich mich über die auf, die all diese Geschehnisse, ohne zu hinterfragen, hinnehmen. Das Ende ist bekannt. Ministerpräsident Erdogan steht vor den Kameras und verkündet irgend etwas, wie die Sache ausgegangen ist. Gut oder schlecht spielt keine Rolle. Die die ihn anhimmeln werden sagen : “Das ist er, unser Ministerpräsident, wieder hat er es hingebogen”. Das ist so wie mit dem Spruch : “Der Ball ist rund und am Ende gewinnen immer die Deutschen.” Manche Abläufe sind immer gleich. 😉

Foto : spreadshirt.de

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …