Attraktivitätsumfrage Europa 2014 – Türkei ist zurück im Spiel

bayrakDie Fähigkeit der Türkei zum Anziehen von Auslandsdirektinvestitionen (ADI) in den letzten 5 Jahren wurde im Bericht “Attractiveness Survey – Europe 2014: Back in the Game” (zu dt.: ‘Attraktivitätsumfrage Europa 2014 : Zurück im Spiel’) der globalen Beratungsfirma Ernst & Young hoch gelobt.

Der Bericht, der insbesondere die europäische ADI-Landschaft in den Jahren nach der Wirtschaftskrise beleuchtet, ernennt die Türkei und Russland zu höchst attraktiven ADI-Standorten, die globale Investoren dank ihres Marktpotenzials, ihrer gut ausgebildeten Arbeitskräfte und einem positiven Geschäftsklima anlocken. Obwohl der Bericht betont, dass die Türkei vor der Wirtschaftskrise von 2008 nicht zu den europäischen Top-15 der ADI-Empfängerländer zählte, bezeugte er einen starken Anstieg von 129 Prozent in ADI-Projekten zwischen 2009 und 2013, der von einem 162 Prozent Anstieg in der Schaffung von Arbeitsplätzen begleitet wurde.

Wichtige Investitionen im Herstellungsbereich haben 2013 am stärksten zur positiven Erfolgsgeschichte von ADI in der Türkei beigetragen, wobei im gleichen Jahr ein allgemeiner Abwärtstrend in ADI-Projekten in Mittel- und Osteuropa beobachtet werden konnte. Das Land zog 2013 insgesamt 98 ADI-Projekte an, im Vergleich zu 95 im Jahr 2012, und gilt nun als Europas neuer Standort Nummer Eins für Investitionen im Herstellungsbereich, merkt der Bericht an.

 

Das könnte Dich auch interessieren …