Turkish Aerospace Industries steuert 6% der Teile für A400M bei

a400mDie Turkish Aerospace Industries (TAI) wird der einzige Anbieter für verschiedene Teile und Komponenten für den Airbus A400M werden – das militärische Transportflugzeug der neuen Generation des europäischen Herstellers. Aufträge von Staaten der Projektpartner – Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien, Türkei, Belgien und Luxemburg – insgesamt 170 Flugzeugpartner und andere potentielle Kunden – werden der türkischen Wirtschaft mindestens 1,1 Mrd. Euro einbringen, meint Osman Soylu, Projektmanager für Flugzeuge des Türkischen Ministeriums der Verteidigungsindustrie.

„Türkische Unternehmen der Verteidigungs- und Flugzeugindustrie haben sich an dem Konzeptions- und Fertigungsprozess des A400M beteiligt,“ sagte Soylu in Bezug auf das Projekt, bei dem sich die Partnerstaaten in unterschiedlichem Maße beteiligen. Die TAI haben den Auftrag für die ersten 10 Flugzeuge letzten Monat erhalten.

„Die TAI wird die gesamte Verkabelung des Flugzeugs und außerdem verschiedene Rumpfteile, Türen, Querruder, Radbremsen, die Beleuchtung sowie die Wasser- und Abwassersysteme an Bord des Flugzeugs herstellen,“ merkte er an und fügte hinzu, dass die 6 Prozent Anteil der Türkei an dem Projekt 1,1 Mrd. Euro Einnahmen für 2014 einbringen werden.

TAI, die sich bereits an mehreren multinationalen Projekten der Verteidigungs- und Luftfahrtindustrie beteiligt hat, beliefert derzeit die Airbusreihe A350 und A320 mit Teilen und Komponenten. Das Unternehmen ist auch ein Zulieferer für das F-35 Joint Strike Fighter-Projekt von Lockheed Martin.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …