Erdogan kritisierte die Gauck-Rede und die Tourismusbuchungen gingen auf Sturzflug

alanyastrand

Alanya – Stadtstrand

Der Tourismus in der Türkei geht wieder mal einen steinigen Weg. Die Deutschen und Russen bilden bekanntlich das Hauptkontingent der Türkei-Touristen. Die Russen, die wegen den Unruhen in Ägypten sich für Antalya entschieden hatten, buchen jetzt verstärkt wieder in Ägypten. Diese rufen für 5-Sterne Hotels 20 USD Tagespreise auf. Alles inklusive natürlich.

Die zu Anfang des Jahres explodierenden Buchungen aus Deutschland haben nach der Rede vom Bundespräsidenten und dem darauf folgenden Kritik von Erdogan einen Abbruch erlitten. Wie mir Agenturbesitzer berichten, sollen die Buchungen aus Deutschland, fast zum Stillstand gekommen sein. Viele Hotels haben daraufhin die Preise bis zu 25% gesenkt. Zu retten, was noch zu retten ist.

Da der Ramadan-Monat außerdem mitten im Sommer ist, wird ein kompletter Monat, wo man hätte auf die Inlandstouristen setzen können, ebenfalls ausfallen.

Momentan hofft man auf die iranischen Touristen, die dieses Jahr die Türkei stark im Fokus haben. Nur sagt die Branche, dass die Rückgänge bei deutschen und russischen Touristen dadurch nicht aufgefangen werden könnten.

Das alles noch krasser kommen wird, kann man nur vermuten, denn Erdogan spricht am Wochenende in Köln. Mit positiven Signalen kann kaum gerechnet werden.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …