Die Mega-Projekte der Türkei zu 90-95% von türkischen Banken finanziert

sitzbank

In der Türkei gibt es wahrscheinlich mehr Bankfilialen als Sitzbänke

In den letzten 5 Jahren wurden die Mega-Projekte der Türkei, mit einem Gesamtwert von 67 Mrd. USD zu 90-95% von den türkischen Banken finanziert. Somit beweisen die türkischen Banken nachhaltig, auf welch gutem Fundament sie stehen. Diese Quote muss umso erstaunen, weil alle neu auf den türkischen Markt drängenden ausl. Banken, mit den gleichen Spruch aufwarten “wir wollen hier große Projekte finanzieren”. Ehrlicher agieren da z.B. die japanischen Banken, die von Anfang an sagen, dass sie in die Türkei kommen, um die vielen japanischen Unternehmen in der Türkei, bei ihren Projekten zu unterstützen. Das bleibt natürlich keine Einbahnstraße, denn bei Projekten von türkischen Unternehmen in Japan sind diese Banken auch sofort im Rennen.

Der Hauptgrund, warum die türkischen Banken das Rennen um die Großprojekte machen, könnte auch ein Hinweis für zukünftigen deutschen Türkei-Investoren sein. Die Türkei-Projekte finanzieren sie bis zu 12 Jahren, manchmal sogar bis 14 Jahre. Die ausl. Banken hingegen finanzieren  bis zu 5-7 Jahren. Eigentlich so lange, wie die Länderkreditbürgschaften der jeweiligen Exim-Banken des Landes diese abdecken.

Die Entscheidung der Regierung, dass die Finanzierungen ab 1 Mrd. TL mit Staatsgarantie ausgestattet werden, wird bei den türkischen Banken appetitanregend wirken und diese nochmals anstacheln.

Foto

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …