Türkei – Fast 40.000 Unternehmen haben auf YouTube gesetzt

youtubeTrotz Gerichtsurteil, welches das Verbot von YouTube aufhob, bleibt das Portal von der Türkei aus unerreichbar. Klar, die Tricks, die Sperre zu umgehen kennt man, nur die wenigsten machen Gebrauch davon. Facebook kann man noch benutzen, jedoch macht es nur halb so viel Spaß, weil fast alle dort geposteten Videos, zumeist auf YouTube sind.

Als privater Nutzer kann man das Ganze verkraften, nur ich frage mich, wie lange das gutgehen soll für die Unternehmen, die Werbe- und Produktinformationsvideos auf YouTube haben. Man schätzt die Zahl dieser in der Türkei auf ca. 40.000 Unternehmen. Warum diese bis jetzt stillhalten und nicht selber vor Gericht ziehen und Schadenersatz verlangen, ist leicht erzählt (das weiß ich von 6 Multis, zu denen ich zwischenzeitig Kontakt hatte). Man möchte nicht ca. 43% der Bevölkerung (Anhänger von Erdogan) verlieren. Jetzt heißt es mit den Firmenvideos auf die Konkurrenten von YouTube auszuweichen. Vimeo, Dailymotion & Co.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …