Sie sind die große Ausnahme, nur leider sind Sie mir nie begegnet

Es ist kein Zufall, dass ich als Türkei-Berater (-Coach) für die Unternehmen der DACH Region arbeite. Gerne würde ich auch die türkischen Unternehmen beraten, aber das Problem ist, dass mein Produkt, nämlich die Beratungsleistung, unsichtbar ist.

Was unsichtbar ist, kann und darf nichts kosten. Für die meisten Türken bzw. türk. Unternehmer ist das so. Nach meiner 28 Jahre dauernden Recherche (so lange bin seit 3 Tagen im Business) kann ich sagen, dass dieser Zustand von einem türkischen Gen her rührt. Dass man nicht europäischer wird, wenn man z.B. in Deutschland geboren und aufgewachsen ist, zeigt die Tatsache, dass die Deutschtürken genauso bzw. sogar einen Tick extremer reagieren, wenn es um Beratungsleistungen in Zusammenhang mit der Türkei geht.

Die Einschränkung für die ‘meisten‘ bringe ich hier eigentlich nur zu meinem eigenem Schutz, damit die die jetzt wütend reagieren, weil sie Kritik bzw. die Realität nicht vertragen, sich nicht zu denen zählen müssen, die ich hier evtl. zu allgemein abhandle. Ich weiß, Sie, im besonderen Sie, sind die große Ausnahme, nur leider sind Sie mir nie begegnet.

Berliner Luft in Flaschen zu verkaufen geht leichter. Viele türkische Unternehmen, zumeist Klein- und Mittelständische-Unternehmen, wissen nicht einmal, dass sie alsbald von den neuen Entwicklungen in ihrer Branche überrannt werden und sie alsbald nicht mehr geben wird.

Sollten sie als Berater schwächeln und im jugendlichen Leichtsinn einen Auftrag von der o.g. annehmen, haben sie schon fast verloren.

Die Umsetzung Ihrer Beratung muss nämlich zum Erfolg führen. Wie Erfolg zu bewerten ist, legt der Auftraggeber fest. Dass was Sie als Erfolg sehen, muss für den Auftraggeber noch lange kein Erfolg sein. Ob dabei, das was Sie empfohlen bzw. erarbeitet haben, vom Empfänger der Dienstleistung richtig und überhaupt umgesetzt wurde, spielt ab einem Zeitpunkt keine Rolle mehr. Man wird das Honorar von Ihnen zurückverlangen als ob Sie das Ganze mit ‘Geld zurück Garantie’ angeboten hätten.

Oder einfach aussteigen, wenn man die Lust verloren hat. Die Variante gibt es auch. ‘Das dauert mir zu lange, das wird nichts mehr’… und Tschüss !

So einfach kann das Leben sein, denken manche. Beauftragen, zahlen, die Dienstleistung bzw. die Beratung empfangen, nicht oder falsch umsetzen … Das hat Tradition.

stan

Stan Laurel (1890-1965) – Erstaunen und Ratlosigkeit konnte er sehr gut darstellen. 🙂

Sie müssen eines wissen. Das Umfeld spielt eine entscheidende Rolle im Leben eines Türken. Mal lebt nur einmal und das sollte für das Umfeld sein.

‘Was werden die jetzt von mir denken?’, ‘Werden die mich auslachen, wenn ich es mache ?’ … usw.

Dann kommen die Besserwisser ins Spiel. Das sind zumeist die absoluten Spezialisten für alle Lebenslagen und Geschäfte. In der Regel haben sie bis zu dem Zeitpunkt des Mundaufmachens, sich keinerlei Gedanken darüber gemacht, worüber sie sich gleich auslassen werden. Es kommt aber automatisch rausgeschossen und klingt zumeist so, als wüssten sie, wovon sie sprechen.

‘Mit dem wirst du keinen Erfolg haben’, ‘Der wird dich betrügen’, ‘Was kann er dir schon sagen, was du nicht schon weißt ?’, ‘Ich habe viele von dieser Sorte kennengelernt’, ‘Ich habe aus zuverlässigen Quellen gehört, dass …’ usw.

Die Amateurberater haben nichts zu verlieren. Sie reden. Sie kosten aber nichts und nur darum geht es.

Einer, der ein Business starten möchte, z.B. ein Handelsunternehmen, geht nicht zu einem Berater. Er geht zu einem Bekannten den er als ‘erfolgreich’ einschätzt, auch wenn dieser mit der Materie nichts zu tun hat.

Das ist der gemeinsame Nenner. Er möchte mit seinem Unternehmen erfolgreich sein und wer kann da bessere Ratschläge geben als einer, der schon erfolgreich ist. Oder sagen wir lieber ‘war’.

“Schuster bleib bei deinen Leisten” (Bildigin iste kal), sagt man auch im Türkischen. Sagt man. Die Realität spiegelt aber zumeist etwas anderes. Hauptsache man sieht einen der mit irgendetwas erfolgreich unterwegs ist. Schon möchte man es auch machen. Mit wie viel Mühe und Not dieser eine dahin gekommen ist, wo er heute ist, wird nicht hinterfragt.

In meiner Liste der meistgehörten türkischen Sätze kommt dieser bei mir unter die Top 3 : ‘Islerimiz iyi gidiyordu sonra … isine kalktik ve battik. Keske kalkmasaydik’. Übersetzt : “Unsere Geschäfte liefen gut, dann sind wir in … eingestiegen und gingen Pleite. Besser, wir hätten es nicht gemacht”.

Auf der anderen Seite ist es auf diese Geschäftigkeit zurückzuführen, dass die türkische Wirtschaft immer in Bewegung ist. Bitte aber nicht verwechseln, mit Weiterkommen. Man kann in Bewegung sein und dennoch auf der Stelle treten.

Da in der Türkei kaum geforscht und entwickelt wird (kostet ebenfalls Geld), werden einfache, nachahmbare Tätigkeiten, ohne Alleinstellungsmerkmal, angegangen.

stanHaben Sie sich gefragt, warum in Deutschland so viele Dönerbuden nebeneinander aufgemacht werden ?

Kommen wir wieder zu den Beratern. Dem Beratenen ist nicht bewusst, welches auf Jahrzehnte basierendes Wissen und Erfahrung ihm zuteil wurde. Er schaut, was er in der Hand hat. Nichts ! “Geld her, sonst passiert was !”

Dabei erfährt er abermals Rückhalt von der Armee der Amateurberater.

Ich hatte schon einmal erzählt, dass ich früher bei deutschen Gerichten als Übersetzer unterwegs war. Durch die Jahre bin ich keinem Türken begegnet, der nicht im Recht war. Oft waren Fälle dabei, wo zwei türkische Parteien sich stritten. Zumeist ging es um Beleidigung. Eigentlich Fälle, die in der Türkei niemals vor Gericht landen würden. Hier regelt man solche Dinge anders. Wie anders ? Halt so, dass dann nicht wegen Beleidigung, sondern wegen Körperverletzung oder Mord vor Gericht kommt.

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …