Ein Profilfoto für alle Portale und CV’s – Das was ich an Shampoo spare setze ich für … ein !

DeniOft bekomme ich Kontaktanfragen von Personen, die in mein Netzwerk wollen bzw. mich in deren Netzwerk haben möchten. Wenn ich ein Profil ohne Foto sehe, dann bin ich meistens dazu geneigt, die Kontaktanfrage abzulehnen. Dennoch schaue ich bei dem Anfragenden ins Profil. Sollte die Person noch neu auf dem jeweiligen Portal sein, lehne ich es nicht ab sondern gebe denen den Rat, ein Profilfoto unbedingt beizufügen. Schließlich möchte ich auch bei Geschäftspartnern zuerst in die Augen schauen, bevor ich mich für die Zusammenarbeit entscheide. Witziges, Logos, Selfies sollte man gefälligst weglassen. Immer öfter stelle ich bei meinen Geschäftspartnern fest, dass sie bei Personaleinstellungen, auf die Fotos achten. Jetzt könnte man denken, dass dieses diskriminierend ist, wenn jemand nach dem Aussehen beurteilt wird. Sicher habt Ihr Recht. Nur geht es dem Betrachter eigentlich darum, wie viel Ihnen der Arbeitsplatz wert ist. Ein Foto, im Studio durch ein Profi geschossen, kann auf Euer Qualitätsanspruch zurückgeführt werden. Neutraler Hintergrund und gut belichtet, gibt schon was her. 😉

Ihr solltet nicht vergessen, dass vor einer Anstellung heutzutage manchmal auch schon mal im Facebook, XING, LinkedIn & Co. nachgeschaut wird, wie Ihr Euch sonst so präsentiert.

Wer im Beruf weiterkommen möchte oder gar selbständig ist, sollte sich für ein Profilfoto entscheiden und diesen ausnahmslos bei jedem Profil verwenden. So erzielt Ihr einen Wiedererkennungswert.ahmetprofil

Vor 2-3 Jahren steige ich in ein Shuttle vom Sabiha Gökcen Flughafen in die Stadt ein. Höre hinter mir zwei Schweizer über Business reden. Stehe kurz auf und sage “Hallo”. Gerade möchte ich mich vorstellen, sagt der eine “Ich kenne Sie von Ihrem Blog”. Harika (‘Wunderbar’ auf Türkisch) das macht Laune. Gerade möchte ich mich hinsetzen, da sagen zwei aus den hinteren Reihen “Wir kennen Sie auch über XING”. Ich musste Ballast aufnehmen um nicht abzuheben. Schließlich waren ca. 30 Personen im Bus und 3 kannten mich (eine gute Quote). Die anderen, die mich nicht kannten, bekamen das mit und meinten eine ganz wichtige Persönlichkeit im Bus zu haben. Ständig schauten sie zu mir rüber. 6 davon gaben mir vor dem Aussteigen ihre Visitenkarten, ich gab denen meine.  Es wurde ein wundervoller Tag. 😉

Hier konnte man die Wirkung eines Profilfotos sehen. Alle diese Personen kannten mich von einem einzigen Foto heraus. Ein Foto,  Eure Gesichter können zu einem Markenzeichen reifen.

Bei meinem Profilfoto gibt es keinen neutralen Hintergrund aber ich verwende ihn schon seit 6 Jahren und traue mich nicht, zu Wechseln. Das bringt auch Probleme mit sich. Denn, um “forever Young” bzw. immer gleich auszuschauen, um die Menschen nicht zu täuschen, muss ich was tun. Das was ich an Shampoo spare verwende ich für Creme. 🙂 Harte Arbeit ? Nein, Lachen hält auch jung 😉

 

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …