Die Verallgemeinerung des Jahrtausends – Alle türkischen Mütter kochen hervorragend

kurufasulyealternatifmutfakblogspotKaum eine türkische Mutter, die schlecht kocht. Ich glaube man kann selten etwas verallgemeinern, aber in diesem Fall sind wir uns alle einig : Die türkischen Mütter kochen gerne, viel, kalorienreich und folglich sehr lecker.

In Deutschland lebte meine Mutter am Ebertplatz in Köln. Lauter Jungs und Mädels, StudentInnen halt, um sie herum. Auch die Hausbewohner und Nachbarn möchte ich zu der Gruppe zählen. Sie hat alle abwechselnd bekocht und wenn sie krank waren noch intensiver. Diese StudentInnen liebten meine Mutter, wie die eigene. Oder, für deutsche Verhältnisse, eher noch mehr als die eigene. Zuerst gab es bei den Deutschen Verwunderung. Es ist nicht alltäglich, wenn jemand mit einer Suppe oder sonstigem an der Türe steht und sagt “das habe ich für Euch gekocht !”. Danach war aber alles in Ordnung. Die Menschen merkten schnell, dass es vom Herzen kam und tauten auf. Meine Mutter wurde Vertrauensperson und Freundin vieler. Sie hatte die Ersatzschlüssel der Wohnungen dieser, für den Fall, dass die eigene verlorengeht. Mit 82 Jahren lebt sie heute in Antalya und bekocht andere junge Menschen. Am liebsten Jungs, auch wenn sie das nicht wahrhaben möchte.  Wie sollte es auch anders sein, bei drei Söhnen.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …