Des einen Leid ist des anderen Freud

logistik

Durch die steigenden Devisenkurse wurden die türk. Produkte billiger. Der Preisvorteil wird von den Transportkostensteigerungen aufgefressen.

Durch die steigenden Devisenkurse gingen die Importe der Türkei (nicht die Energieimporte) zurück. Dieses führte zur Verbilligung der Transportkosten von 10% bei den Importen. Da bekanntlich der Schaden irgendwie aufgefangen werden muss, wurden diese bei den Exporttransporten aufgeschlagen.

Da die Ratenzahlen der Kreditkarten limitiert wurden, ging der Konsum der Importprodukte ebenfalls zurück. Die Importeure lagern die Ware in den Zolllagern, wobei in diesem kaum mehr Kapazitäten zu bekommen sind.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …