Iran und die Türkei – Das war schon immer eine ganz besondere Beziehung

iranDie Normalisierung der Beziehungen von Iran und der restlichen Welt, wirft auf das Verhältnis von Iran und Türkei Schatten auf. Bis jetzt konnte die Türkei vom Embargo gegen den Iran immer kapitalschlagen. Jetzt, wo wieder iranisches Öl exportiert werden darf und Geld nach Iran fließen wird, hat das Land viel aufzuholen und wird in der Lage sein zu bezahlen. Seit der Flucht von Schah Mohammed Reza Pahlavi in 1979 hat sich in vielen Bereichen der Wirtschaft kaum etwas bewegt. Die westlichen Länder reiben sich die Hände. Sicher werden auch viele türkische Unternehmen von diesem Zustand profitieren können. Die die zu Zeiten des Iran-Embargos gute Geschäfte machten, werden es jetzt schwerer haben. Sie waren eher auf das Halb- und Illegale spezialisiert.

Einen großen Vorteil kann man bei Iran-Geschäften haben, wenn man vom türkischen Boden aus operiert. In den früheren Jahren als die iranische Wirtschaft zahlungsfähig war wurden die Akkreditive und Zahlungsversprechen von iranischen Banken nirgendwo akzeptiert. Die große Ausnahme machten und machen dabei die türkischen Banken. Hier geht noch was !

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …