Visafreiheit in Zahlen

Auf dem Weg zur Aufhebung der Visapflicht werden die Geschäftsvisa unkomplizierter erteilt werden. Dieses wird zur Folge haben, dass der Handel zwischen der Türkei und der EU unweigerlich anziehen wird.

Deutschland, momentan stärkster Handelspartner der Türkei, wird davon am meisten profitieren. Bestes Beispiel dafür lieferte Russland. Mit der Aufhebung der Visapflicht in beide Richtungen wuchs der Handel zwischen diesen Ländern seit 2011 gleich um 40%. Beim Handel mit der EU kann man innerhalb kurzer Frist von einer Verdopplung ausgehen.

Vom 1. Januar bis 15. Dezember hat die Türkei für 60 Mrd. USD nach EU exportiert und für 75 Mrd. USD importiert.

2012 besuchten 6 Mio. Türk. Touristen die EU. 385.000 davon Deutschland, 250.000 Italien. Die Visagebühr betrug im Schnit 120 €. Im Schnitt wurden bei der Antragstellung 22 ( in Worten : zweiundzwanzig ) Belege verlangt.

Für die Tùrken heißt es jetzt : Abwarten und Tee trinken 🙂

Übrigens !!! Wer schon mal im europ. Ausland lebte und für immer in die Türkei zurückkehrte soll in den kommenden ca. 3 Jahren sehr einfach Visa bekommen können. Soll 🙂

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener