Türkische Wirtschaft erfährt Unterstützung durch die DEG

madeingermanyErstmalig stellt die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH eine Finanzierung in Türkischer Lira bereit: Sie zeichnet Anleihen der türkischen DenizBank A.S. in Höhe von 90 Mio. TRY (umgerechnet 36 Mio. EUR), die diese zur langfristigen Refinanzierung von Krediten an kleine und mittlere Unternehmen im Agrarsektor einsetzen wird. Auf dieser Kundengruppe liegt der Schwerpunkt der DenizBank, einer der führenden türkischen Geschäftsbanken.
„Mit dem Engagement unterstützen wir unseren langjährigen Kunden DenizBank dabei, sein Kreditgeschäft mit kleinen und mittleren Agrarunternehmen auszubauen. Auf diese Weise fördern wir Investitionen, Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum insbesondere in den ländlichen Regionen der Türkei“, sagte Dr. Michael Bornmann, Mitglied der DEG-Geschäftsführung. Bora Bocuguz, Executive Vice President der DenizBank, ergänzte: „Die neuen Mittel werden wir verwenden, um dem Agrarsektor in der Türkei zu stabilem Wachstum zu verhelfen. Denn dieser Sektor ist von entscheidender Bedeutung für eine nachhaltige Entwicklung unseres Landes.“
Ländliche Unternehmen haben in der Türkei nur eingeschränkten Zugang zu Finanzierungen. Die DenizBank ist die erste private Bank des Landes, die sich auf diesen Bereich spezialisiert hat. Mit landesweit über 600 Filialen versorgt das Institut auch Kunden in ländlichen Regionen wie Ostanatolien. In den nächsten Jahren wird die DenizBank ihr Filialnetz weiter ausbauen. Dank der langfristigen Refinanzierung durch die DEG kann sie künftig mehr Kredite ausgeben und so dazu beitragen, dass ihre Kunden weitere Arbeitsplätze schaffen und sichern können.
Im Rahmen der Investition arbeitet die DEG zum ersten Mal direkt mit dem European Investment Funds (EIF) zusammen. Dieser stellt Risikokapital und Garantien zur Förderung von KMUs innerhalb der Europäischen Union bereit und gewährt auch für die DEG-Transaktion eine Garantie. Richard Pelly, Geschäftsführer des EIF erläuterte: „Wir freuen uns über den Vertragsabschluss mit der DEG, der uns die
Förderung von KMUs in der Türkei ermöglicht. Diese Transaktion ist Teil eines verstärkten Engagements des EIF in der Türkei und Beleg für unser Bestreben, KMUs in dieser Region zu einem besseren Zugang zu Finanzierungen zu verhelfen.“
Die DEG, ein Tochterunternehmen der KfW, zeichnet die Anleihen in Lokalwährung und leistet so einen Beitrag zur Entwicklung des türkischen Kapitalmarktes. Als eine der ersten türkischen Banken gibt die DenizBank langfristige gedeckte Anleihen in Höhe von umgerechnet rund 220 Mio. EUR aus. Die Transaktion besitzt hohen Innovationscharakter für den türkischen Kapitalmarkt und hat damit eine Signalfunktion für den lokalen und den internationalen Finanzsektor.
Pressemitteilungen
Pressemitteilung :https://www.deginvest.de/Presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Details_150336.html 25.12.2013

Für die DEG ist die Türkei ein Schlüsselmarkt in der Region. Neben der Förderung des Mittelstandes liegt ein Fokus auf langfristigen Finanzierungen im Bereich erneuerbarer Energien sowie auf der Begleitung deutscher Unternehmen.

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …