Golfstaaten mit Türkei-Investitions-Offensive

theaabraajgroupDas von einer starken Binnennachfrage angetriebene schnelle Wachstum der Lebensmittelindustrie der Türkei hat die Aufmerksamkeit internationaler Investoren erregt. Innerhalb von einer Woche haben zwei große Nahrungsproduzenten des Landes Vereinbarungen zur Anteilsakquisition mit Investoren aus den Golfstaaten getroffen, die ihr Portfolio in der Türkei ausbauen möchten.

Die aus Dubai stammende Abraaj-Gruppe, die bereits an einem Studentenwohnheimprojekt im Land mit türkischen Unternehmen zusammenarbeitet, hat 80 Prozent Anteile an dem türkischen Milchproduktehersteller Yorsan erworben. Der Verkaufspreis wurde nicht veröffentlicht. Das ein halbes Jahrhundert alte Unternehmen Yorsan befindet sich mit einem Umsatz von 120 Mio. US-Dollar im Jahr 2012 auf Platz 233 der Top 500 der türkischen Industrieunternehmen. Als wichtiger Akteur im Käse- und Joghurtmarkt des Landes werden die Produkte von Yorsan in 17 Länder exportiert, einschließlich den USA und Japan.

Die zweite Akquisition erfolgte einen Tag nach dem Abraaj-Yorsan-Abschluss und betrifft die aus dem Bahrain stammende Investcorp sowie den türkischen Fleischverarbeitet Namet für Minderheitsanteile an dem türkischen Hersteller. Namet befindet sich auf Platz 120 der Top 500 der türkischen Industrieunternehmen. Investcorp hat letztes Jahr in das türkische Herrenbekleidungsunternehmen Orka Group investiert und besitzt seit 2010 Anteile an Tiryaki Agro, einem in Gaziantep ansässigen Landwirtschaftsunternehmen.

Beide Abschlüsse mussten von der türkischen Wettbewerbsbehörde genehmigt werden.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …