Türkei – Die Schulden machen das Sparen unmöglich – Privatrente die Alternative

BESAvivasa Renten- und Lebensversicherungen haben das Sparverhalten der Verbraucher in der Türkei untersucht und herausgefunden, dass bis dato die hohen Schulden der privaten Haushalte ein Sparen unmöglich machen. Zumindest war das der Hauptgrund. Die Untersuchung wurde in 11 Ländern gemacht in der die Aviva-Gruppe vertreten ist.

46% der Türken gaben an wegen zu hoher Schulden nicht sparen zu können. 16% hätten Verlustängste, das Ersparte zu verlieren, 13% gaben an kein Geld zu haben und 7% fanden die Zinserträge zu niedrig.

38% der Sparer setzen auf Sicherheit, wenn es um Geldanlage und Sparen geht. 20% der Sparer möchte den höchstmöglichen Ertrag auf dem Markt erzielen.

Bei unerwarteten Tiefschlägen gehen die Türken damit am besten um und bauen weniger Stress auf  als andere Nationalitäten. “Bana bir sey olmaz” (Mir wird schon nichts passieren), eines der meistbenutzten Sätze aus dem Munde der Türken, scheint also weiterhin Bestand zu haben.

62% sparen für unvorhergesehene Situationen, 33% für die Zukunft der Familie und 13% für die Rente. Nur 10% spart gelegentlich. AvivaSA Renten-und Lebensversicherungen CEO Meral Erdenk sagte zum 10. Jahrestag der privaten Rentenversicherung in der Türkei, dass die private Rentenversicherung (Bireysel Emeklilik) das gewinnträchtigste und sicherste Sparform und auch Zukunftsicherungsmodel darstellt. Nach den neuen Regulierungen zum 01.01.2013 wurde die Privatrente noch attraktiver. Während man vorher Steuervorteile hatte, von denen 65% der versicherten keinen Gebrauch machten, hat sich dieses durch 25% Bezuschussung durch den Staat schlagartig geändert.

Hier etwas über die Bireysel Emeklilik und deren Vorteile aus der Hürriyet von heute. Wenn Sie mehr wissen bzw. eine Bireysel Emeklilik abschließen wollen, können Sie und kontaktieren  : dener@d-project.de

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …