Türkei – General Electrich investiert 900 Mio. USD

geGeneral Electric (GE) verfolgt ihren 900 Millionen US-Dollar schweren Investmentplan in diversen Sektoren der Türkei. Wie im letzten Jahr angekündigt, plant der US-amerikanische Mischkonzern, im Verlauf der nächsten drei Jahre in Gesundheitspflege-, Energie-, Lokomotiven- und Düsentriebwerksektoren der Türkei zu investieren.

GEs CEO, Jeff Immelt, der sich zur feierlichen Unterzeichnung eines Abkommens zwischen GE und der Turkish Engine Industries (TUSAS) zur Lieferung von Düsentriebwerkskomponenten an CFM International, einem Projekt der GE und des französischen Unternehmens Snecma, in Eskisehir aufhielt, ließ anklingen, dass das Unternehmen bereits 515 Millionen US-Dollar in die Türkei investiert habe.

„Dieser Abschluss steht für ein Geschäft mit einem Volumen von 2 Milliarden US-Dollar, begleitet von 200 neuen Arbeitsplätzen.“, erläuterte der GE CEO. Er ergänzte, dass auch der Energiesektor in den Fokus des Unternehmens rückte. „Wir unternehmen Schritte zur Produktion von Windkraftanlagen und zugehörigen Komponenten in der Türkei, da erneuerbare Energien weiterhin auf dem Vormarsch sind.“, bemerkte Immelt. Er ergänzte, dass auch Gesundheitspflege zu den Kerngebieten der GE-Aktivitäten in der Türkei zähle.

In Partnerschaft mit der türkischen Gama Enerji wird GE ein Kraftwerkprojekt mit einem Volumen von 400 Millionen Euro in Kirikkale im Westen der Türkei realisieren. Die Transportsparte des Unternehmens fertigt in Zusammenarbeit mit der türkischen Lokomotiven- und Motorengesellschaft (TULOMSAS) die PowerHaul-Lokomotivenserie.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …