Türkei – 131 Kraftwerke gehen ans Netz

Hürriyet Daily News – 131 Kraftwerke mit einer installierten Kapazität von 4100 Megawatt (MW) sind für 6 Mrd. US-Dollar in den ersten acht Monaten dieses Jahr ans Netz gegangen. Dies verkündete der Energieminister Taner Yildiz in einer schriftlichen Erklärung.

Insgesamt 4150 MW wurden laut den Daten des Ministeriums letztes Jahr installiert.
„Die installierte Stromkapazität hat im August 2013 insgesamt 61 151 MW erreicht, was einem Anstieg von 10,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht,“ sagte Yildiz und fügte hinzu, dass die Gesamtzahl der Kraftwerke um 17 Prozent auf 861 gestiegen sei.

Die Kraftwerke, die im August 2012 ans Netz gegangen sind, besaßen eine installierte Kapazität von 367 MW. „Diese Anzahl ist auf 870 MW dieses Jahr angestiegen. Das ist gut, aber noch besser ist der sechsfache Anstieg am Anteil lokaler und erneuerbarer Energiequellen an der installierten Gesamtleistung in einem Jahr,“ merkte er an.
Rund 150 MW dieser installierten Leistung von 870 MW stammte aus ausländischen Quellen und die verbleibenden 725 MW aus einheimischen Quellen. „Während der Anteil des Privatsektors an der Stromerzeugung vor 10 Jahren nur 34 Prozent betrug, stieg er dieses Jahr auf 62 Prozent,“ sagte Yildiz.

Die Türkei hofft bis 2023, dem hundertsten Geburtstag der Republik, eine installierte Gesamtleistung von 100 000 MW zu erreichen, von denen ein Drittel aus erneuerbaren Energien erzeugt werden soll.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …