Energiemarkt Türkei – Toshiba zeigt mehr Präsenz

toshibaMit einer ständig wachsenden Wirtschaft und einer stetig zunehmenden Nachfrage nach Energie ist der Energiemarkt der Türkei reif für ausländische Investitionen.

Investitionen von rund einhundert Milliarden US-Dollar werden benötigt, um die installierte Kapazität des Landes auf mehr als 100 000 Megawatt zu verdoppeln. Dies ist eines der wichtigsten Ziele der türkischen Regierung für das nächste Jahrzehnt.
Die Niederlassung einer Toshiba-Tochtergesellschaft in der Türkei – Toshiba Infrastructure and Electronics (TAET) – ist ein strategisch wichtiger Schritt des japanischen Unternehmens zu einem Zeitpunkt, zu dem die Kooperation zwischen der Türkei und Japan zunimmt, vor allem in der Energiebranche. Das zweite türkische Atomkraftwerk wurde von einem Konsortium unter japanischer Leitung während dem Besuch des japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe im Land in Auftrag gegeben. Das Werk zu Kosten von 22 Mrd. US-Dollar wird in Sinop an der Schwarzmeerküste des Landes errichtet.

Die TAET-Niederlassung in Istanbul wird sich auf Chancen im Strommarkt konzentrieren, genauer gesagt auf die Stromerzeugung mit Wasser-, Wärme-, geothermischer, Wind- und Solarkraft. TAET wird regionalen Märkten auch als regionale Einkaufs- und Absatzbasis dienen.

Der Stellvertretende Generaldirektor der Toshiba Corporation und Präsident und Geschäftsführer der Toshiba Corporation Power Systems Company Yasuharu Igarashi unterstrich in seiner Rede zur Eröffnung das hohe Wachstumspotenzial des türkischen Energiemarktes. „Die Nachfrage nach Strom in der Türkei ist genau wie deren Volkswirtschaft am wachsen. Die Stromnachfrage wächst um jährlich 6 Prozent,“ sagte die japanische Führungskraft.

„Die Türkei ist eine junge, dynamische Nation mit einer geostrategisch günstigen Lage. Ihr schnelles Wirtschaftswachstum wird zu technischem Fortschritt führen,“ antwortete Igarashi auf de Frage, warum Toshiba sich nun auf die Türkei konzentriere.
TAET plant später eine Zusammenarbeit mit einheimischen Unternehmen und hat sich ein Absatzvolumen von 400 Mio. US-Dollar bis zum Wirtschaftsjahr 2017 zum Ziel gesetzt.

(Zaman Print)

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …