Was haben Türkei und Österreich gemeinsam ?

Was haben die Türkei und Österreich gemeinsam? Zumindest einen Wachstumsmarkt im Paketsektor, wenn es nach Postchef Georg Pölzl geht. Während in Deutschland 116 Euro pro Einwohner mit Paketdiensten jährlich umgesetzt werden, sind es in Österreich 69 Euro und in der Türkei 11 Euro. Dieses Potenzial wollte sich die teilstaatliche Österreichische Post nicht entgehen lassen und hat heuer 25 Prozent am landesweit zweitgrößten Anbieter Aras Kargo übernommen. Marktführer ist Yurtici mit einem Marktanteil von 31 Prozent (Aras Kargo: 26 Prozent).

Bis zum Jahr 2016 sollen weitere 50 Prozent an Unternehmensanteilen dazukommen, was laut Post AG ein harter Verhandlungsbrocken war. “Eine Minderheitsbeteilung stand für uns aber nie zur Disposition”, so Pölzl. Er will dem Marktführer zusetzen, getreu seinem Credo: “the winner takes it all”. Innerhalb der vergangenen zwei Jahre ist der Paketmarkt in der Türkei um 13 Prozent gewachsen. Als nächsten Schritt will Pölzl einen Finanzvorstand in die Türkei entsenden.

Aras Kargo macht 75 Prozent seines Umsatzes im Geschäftsbereich, 2012 wurden 46 Millionen Pakete und 32 Mio. Dokumente versandt. Der Konzern verfügt über 5.400 Mitarbeiter, die im Vorjahr 250 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet haben. Die Ebitda-Marge liege über zehn Prozent. Die Post AG hat für die 25 Prozent 49 Mio. Euro bezahlt.

Quelle

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …