Voith Hydro baut Wasserkraftwerk in der Türkei

voithhydroDie zum deutschen Papiermaschinenhersteller Voith gehörende Voith Hydro in St. Pölten hat in der Türkei einen Auftrag zur Ausrüstung des neuen Wasserkraftwerkes Upper Kaleköy erhalten. Das Auftragsvolumen beträgt mehr als 30 Millionen Euro.

Voith Hydro liefert drei Francis-Turbinen mit einer Leistung von je 202 MW und die zugehörige Ausrüstung. Das Projekt im Auftrag des Energieunternehmens Kalehan Enerji wird in einem Konsortium realisiert, berichtete das Unternehmen. Das Neubauprojekt Upper Kaleköy ist als Teil einer Kaskade aus vier Speicherkraftwerken das zweite Projekt am Fluss Murat in der Osttürkei: Voith realisiert derzeit, ebenfalls im Rahmen eines Konsortiums, auch das weiter unterhalb gelegene Wasserkraftwerk Beyhan-1.

Voith hat bereits 100 Projekte in der Türkei realisiert
Die Türkei sei ein vielversprechender Wasserkraftmarkt: Circa die Hälfte der etwa 100 in der ersten Hälfte des Jahres 2013 in der Türkei installierten Kraftwerke seien Wasserkraftwerke, heißt es in der Voith-Aussendung. Das technisch realisierbare Wasserkraftpotenzial wird auf insgesamt rund 60.000 MW geschätzt. Davon werde mit etwa 20.000 MW installierter Leistung erst rund ein Drittel genutzt.

Voith ist bereits seit über 75 Jahren auf dem türkischen Wasserkraftmarkt aktiv und hat dort schon mehr als 100 Projekte realisiert. Das Unternehmen ist mit einem eigenen Büro in Ankara vertreten.

Quelle

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …