Türkei – BIP Wachstum übertrifft die Eurozone

daumenhochDünya- Die Leistungen der türkischen Wirtschaft im ersten Quartal des Jahres haben die Leistung aller anderen Länder übertroffen. Dies bestätigen Daten von EuroStat und TurkStat.

Die Türkei verzeichnete im ersten Quartal 2013 eine Wachstumsrate von 3 Prozent. Währenddessen, so die kürzlich revidierten Zahlen von EuroStat, erfuhren die Volkswirtschaften der Eurozone einen Rückgang in Höhe von 1,1 Prozent. Die türkische Wirtschaft verhielt sich auch besser als 26 von 28 Mitgliedsländern der EU, deren Wirtschaft um durchschnittlich 0,7 Prozent im angegebenen Zeitraum zurückgegangen ist. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2012 verzeichnete die USA, die weltweit größte Volkswirtschaft, ein Wachstum in Höhe von 1,6 Prozent und Japan 0,2 Prozent.
Das Wachstum der Türkei betrug 2,2 Prozent 2012 und folgte beeindruckenden Wachstumsraten von jeweils 9,2 und 8,5 Prozent in den Jahren 2010 und 2011. Das Land hat sich laut der Prognose des mittelfristigen Programms der Regierung zum Ziel gesetzt, dieses Jahr eine Wachstumsrate von 4 Prozent zu erreichen.

Laut dem Ende letzten Jahres veröffentlichten OECD-Berichts mit dem Titel ,Looking to 2060: Long-term growth prospects for the world’ (dt.: Ausblick in das Jahr 2060: Langfristige Wachstumsaussichten weltweit’) beträgt die prognostizierte durchschnittliche BIP-Wachstumsrate der Türkei 2,9 Prozent in den nächsten 50 Jahren und macht das Land zu einem der 10 am schnellsten wachsenden Wirtschaften der Welt.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …