Das Goethe-Institut in Istanbul

goetheinstitutIch habe dem Goethe-Institut in Istanbul einige Fragen gestellt und die 3 LeiterInnen haben diese beanwortet. Vielen Dank !

Die drei LeiterInnen :

Frau Claudia Hahn-Raabe, Institutsleiterin und Leiterin der Kulturprogramme (in Istanbul seit Januar 2006)

Herr Wolf von Siebert, Leiter der Spracharbeit und der Sprachkurse, stellv. Institutsleiter (in Istanbul seit September 2012)

Frau Eva Hackenberg, Leitung Bibliothek & Information (in Istanbul seit September 2009)

Wie lange sind Sie beim Goethe Institut in Istanbul ?

(C. Hahn-Raabe) Seit 8 Jahren.

Welches sind die Unterschiede zu anderen Goethe Instituten, die Ihnen auf Anhieb einfallen ?

(C. Hahn-Raabe) Eine der Grundsätze des Goethe-Instituts ist der Dialog mit den Partnern vor Ort.

Je nachdem in welchem politischen und sozialen Kontext man arbeitet, dementsprechend unterscheidet sich auch die Arbeit des Goethe-Instituts.

In den USA z.B. ist weit aus schwieriger das Publikum für Deutschland zu interessieren als in der Türkei.

Gibt es Zahlen, wie hoch man die Deutschprachler in der Türkei schaetzt ?

(W. von Siebert) Die Zahlen sind sehr vage, da es kaum zuverlässige Angaben aus dem Erziehungsministerium gibt.  Die Zahl wird vermutlich bei ca. 350.000 Deutschlernern an staatlichen und privaten Schulen liegen. Der weitaus größere Teil sind Lerner mit Deutsch als 2. Fremdsprache. Es kommen jährlich eine große Zahl neuer Schulen mit Deutsch als zweiter Fremdsprache hinzu, gleichzeitig fehlen aber qualifizierte Deutschlehrer, um diese steigende Nachfrage zu decken.

Wie viele Deutschlehrer gibt es in der Türkei und zu wievielen haben Sie Kontakt ?

(W. von Siebert) Es gibt etwa 2800 Deutschlehrer in der Türkei.  Zu wie vielen genau wir in der Türkei Kontakt haben, kann ich aus dem Stand nicht sagen. Das Goethe-Institut Istanbul hat ca. 1.200 Deutschlehrende in der Marmararegion erfasst (Primar-, Sekundar-, Erwachsenenbereich). Zu diesen stehen wir in Kontakt.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in multiplikatoprischen Arbeit. Wir haben ein Netz staatlicher Formatöre qualifiziert, die ihre Kompetenzen an die Deutschlehrer weitergeben. Oder wir unterstützen zum Beispiel die Universitäten bei der Verbesserung des Vorbereitungsjahrs in der Deutschlehrerausbildung. Bei der direkten Arbeit mit den Lehrern  fördern wir aus aktuellem Anlass besonders die neu eingestellten jungen Deutschlehrer sprachlich und methodisch didaktisch. Um aber eine Zahl zu nennen: Das Goethe-Institut Istanbul erreicht mit seinen  Programmen jährlich  über 100.000 Deutschlerner und Deutschlehrer.

Welche Art Events bietet das Goethe-Institut Istanbul und über welchem Link kann man darüber Informationen holen ?

(C. Hahn-Raabe) In allen Kunstbereichen wie z.B. Ausstellungen, Konzerte, Konferenzen, szenische Lesungen und Lesungen führt das Goethe-Institut Istanbul in Zusammenarbeit mit den türkischen Partnern Veranstaltungen durch. Jährlich werden z.B. deutsche Filmproduktionen, die von einer deutsch- türkischen Jury auf der Berlinale ausgewählt werden, im Filmsaal des Museums Istanbul Modern gezeigt. Auf unserer Webseite www.goethe.de/istanbul finden Sie alle Informationen über unsere Arbeit und den einzelnen Veranstaltungen. Vergangene Veranstaltungen werden archiviert. Sie können uns auch über Facebook https://www.facebook.com/goetheinstitut.istanbul und Twitter https://twitter.com/GI_Istanbul1 verfolgen.

Gibt es ein besonderes Erlebnis, welches Ihnen, in Zusammenhang mit Goethe-Istanbul einfaellt ?

(C. Hahn-Raabe) Der Aufbau der Kulturakademie Tarabya (http://www.istanbul.diplo.de/Vertretung/istanbul/de/10/Kulturakademie__Tarabya.html), ein Projekt das vom Haushaltausschuss des Bundestages 2008 dem Parlament vorgeschlagen wurde und nach unendlichen Debatten nun ein großer Erfolg ist. Eine Jury aus Experten wählt die Stipendiaten und Stipendiatinnen aus, die dann 3- 10 Monate in die Kulturszene in Istanbul eintauchen und mit den Kollegen und Kolleginnen in gemeinsamen Projekten zusammenarbeiten. Das Goethe-Institut übernimmt hier die Betreuung der Stipenidaten und Stipendiatinnen und vernetzt sie mit der Szene in Istanbul.

Was möchten Sie sonst mitteilen, was hier nicht gefragt wurde ?

(E. Hackenberg) Wir bieten für Interessierten, die außerhalb von Istanbul wohnen und deshalb unsere Bibliothek nicht besuchen können, ein digitales Angebot an deutschsprachen Materialien an. Über die Onleihe, die von Interessierten mit Wohnsitz in der Türkei kostenlos ist, können digitale Medien wie e-books, e-Audios oder e-Papers für einen begrenzten Zeitraum ausgeliehen werden. Nähere Informationen zu diesem Angebot gibt es unter http://www.goethe.de/ins/tr/ist/bib/onl/deindex.htm.

(C. Hahn-Raabe) Herzlichen Dank für das Interesse an der Arbeit des Goethe-Institut Istanbuls!

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …