Türkei sitzt auf 13 Mrd. Tonnen Kohle und ruft neue Fördermaßnahmen aus.

kohleIm Rahmen ihrer Bemühungen zur Diversifizierung ihrer Energiequellen fügt die Türkei die Kohleförderung zu ihrem Programm für Investitionsanreize hinzu. Die letzte Überarbeitung des Investitionsprogramms bezieht den Abbau von Kohle mit hohem Brennwert zusätzlich zu den bereits bestehenden Kohlearten mit niedrigem Brennwert mit ein.

„Investoren haben jetzt die Möglichkeit, zusätzlich zu Kohlequellen mit niedrigem Brennwert in die Produktion von Kohle mit hohem Brennwert zu investieren und können so das umfassende Programm der Investitionsanreize der Türkei in vollem Umfang nutzen,“ gab der türkische Wirtschaftsminister Zafer Caglayan in Bezug auf die Programmüberarbeitung in einer Mitteilung an, die gestern im Amtsblatt des Landes veröffentlicht wurde.

Das türkische Programm für Investitionsanreize zählt Fördermechanismen auf verschiedenen Ebenen, die Investitionen in Abhängigkeit ihrer Art, ihres Umfangs und der Region fördern. Die Türkei ist darin in 6 Gebiete unterteilt, d.h. in Regionen von 1 bis 6, wobei Investitionsprojekte, die in einer Region mit einer höheren Nummer getätigt werden, in größerem Umfang von den Anreizen profitieren. Während das Programm zuvor nur die Kohlproduktion zu niedrigem Brennwert mit Förderinstrumenten der Region 5 bedachte, richten sich diese nach der neuesten Überarbeitung an alle Kohleproduktionen unabhängig von deren Brennwert und decken all diese Investitionen mit Anreizen der Region 5 ab. Investitionen für die Kohleförderung in Region 6 stehen automatisch alle Förderinstrumente dieser Region zu. Diese sind die vorteilhaftesten im gesamten Programm.

Die Türkei, die von Gasimporten abhängig ist, hat Maßnahmen eingeleitet, um ihre hohen Kohlevorkommen zu fördern. Im Januar unterzeichnete das staatliche Energieunternehmen von Abu-Dhabi TAQA eine Kooperationsvereinbarung mit der türkischen Electricity Generation Co. (EUAS) im Wert von 12 Mrd. US-Dollar, um gemeinsam ein Stromerzeugungsprojekt in Elbistan, Kahramanmaras im Südosten der Türkei zu entwickeln und zu betreiben, bei dem die Braunkohlereserven der Region verwendet werden.

Die bekannten Kohlevorkommen der Türkei werden auf 13 Mrd. Tonnen geschätzt.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …