Türkei – Tofas beliefert leichte Nutzfahrzeuge in die USA

dobloDer führende Automobilhersteller der Türkei, das türkisch-italienische Joint Venture Tofas, hat Pläne angekündigt, sein leichtes Nutzfahrzeugmodell auf Basis des Doblo nach Nordamerika zu exportieren.

Das beliebte Modell Doblo, das zurzeit in der Tofas-Fabrik in Bursa produziert wird, wird für den nordamerikanischen Markt Änderungen und Verbesserungen unterzogen, die eine Investition von 268 Mio. Euro benötigen. Dies geht aus einer Erklärung hervor, die die Firma der Öffentlichen Plattform der Borsa Istanbul vorgelegt hat. Die Fahrzeuge, die in US-amerikanische und kanadische Märkte geliefert werden sollen, erhalten das Markenzeichen Ram Promaster City. Erste Lieferungen sind für das zweite Halbjahr des nächsten Jahres vorgesehen. Tofas plant, bis 2021 175.000 Fahrzeuge in die USA und nach Kanada zu exportieren.

Tofas, das von der Koc Holding mit der italienischen Fiat gegründet wurde, ist mit einer Produktionskapazität von 400.000 Fahrzeugen pro Jahr der größte Automobilhersteller der Türkei. Die Serie Doblo des Unternehmens wird weltweit in mehr als 80 Länder exportiert. Die Entscheidung, eine Ausführung des Doblo nach Nordamerika zu exportieren, ist gefallen, nachdem Fiat Anteile am US-amerikanischen Autohersteller Chrysler erworben hat, was zu einer Zunahme von europäischen Autos auf dem nordamerikanischen Markt führte.

Der Doblo mit neuem Markenzeichen wird im nordamerikanischen Markt mit einem anderen leichten Nutzfahrzeug aus türkischer Herstellung in Konkurrenz stehen, dem Transit Connect von Ford Otosan. Die türkische Sparte von Ford, die ebenfalls ein Partner der Koc Holding ist, exportiert Ausführungen des Nutzfahrzeugmodells Transit seit 2009 in den nordamerikanischen Markt.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …