Türkei – 12 Mrd. USD durch F-35 Projekt

f-35Hurriyet Daily News – Die Türkei, Mitglied des Programms F-35 Joint Strike Fighter, wird bis zum Ende des F-35-Projektes im Jahr 2039 mindestens 12 Mrd. US-Dollar einnehmen. Dies gab ein leitender Angestellter des US-amerikanischen Luftfahrtunternehmens Lockheed Martin auf der 11. Internationalen Verteidigungsmesse IDEF 2013 bekannt, die vom 7. bis 10. Mai in Istanbul stattfand.
„Wir planen bis 2039 den Bau von 3100 Jets im Rahmen des [F-35]-Projekts. Dies bedeutet ein Geschäft im Wert von rund 12 Mrd. US-Dollar für die Türkei“, sagte Steve O’Bryan, Vize-Präsident der Abteilung F-35 Business Development bei Lockheed Martin am 8. Mai.

Die Türkei ist eines der neun Länder, die Mitlieder des von den Amerikanern geführten Konsortiums zum Bau des F-35-Projekts sind. Die anderen Länder sind Großbritannien, Kanada, Italien, Niederlande, Australien, Norwegen und Dänemark. O’Bryan meinte, dass ohne die Türkei als eines der neun Herkunftsländer des F-35 sie das Projekt nicht hätten erzielen können.

„Die Türkei hat aus diesem Projekt einen Vertrag in Höhe von 300 Millionen US-Dollar gewonnen, obwohl sie noch keinen einzigen Jet bestellt hat. Dieser Betrag wird sich jedoch auf 1 Mrd. US-Dollar erhöhen, wenn die ersten bestellten Jets ausgeliefert werden“, sagte er.

Neben ihrer Teilnahme am Programm F-35 arbeitet die Türkei ebenfalls an einer Reihe von einheimischen Rüstungsprojekten, einschließlich der Entwicklung und dem Bau eines neues Kampfflugzeugs.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener