Stadt Kayseri exportiert 4.500 Tonnen Fische und das ohne Meeranbindung

Als ich mir einige lustige Szenen aus dem türkischen Parlament anschaute, gab es einen Ausschnitt, von einer Debatte, aus den 60er Jahren, bei dem es um die Hafenbauten in der Türkei ging. Da hatte ein Abgeordneter die Hand gehoben und um Wort gebeten. Er sagte dann, dass in Kayseri (mitten in Anatolien) ebenfalls ein Hafen gebaut werden sollte. Gelächter von allen Seiten.

Der Abgeordnete dachte evtl. als Touristenattraktion ; ein Hafen mit Landanschluss in allen Richtungen. 🙂 Heute lese ich, dass Kayseri in 2012 fast 4.500 Tonnen Fische exportiert hat. Hatten die etwa doch eine Meeranbindung ? Bei der Recherche kam raus, dass die Fische in Fischfarms gezüchtet worden waren. Fast hätte der Abgeordnete von damals die Lacher zum Verstummen gebracht 🙂

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …