Migranten, Integration, Deutsche, Türken, Deutschtürken… wo ist das Problem ?

Noch gestern habe ich mal die vielen Postings im Social Media überflogen. Migration, Integration, Deutscher, Türke, Deutschtürke … Diejenigen, die sich mit diesem Problem der Migration befassen, deren Pech ist, dass sie türkischen Ursprungs sind. Jetzt werden viele von Nationalstolz gepackt gelenkt und denken, dass ich die am Türkendasein packe. Nein ! Wenn man türkische Wurzeln hat hat man immer eine Alternative zu flüchten.

Der Ur-Deutsche kommt in Deutschland zur Welt und für ihn gibt es erst einmal nur Deutschland. Der Deutsch-Türke kommt ebenfalls in Deutschland zur Welt aber für ihn gibt es zwei Türen. Deutschland und Türkei. Fühlt er sich in dem einen schlecht behandelt (sei mal dahingestellt, ob das denn immer der Fall ist) denkt er sofort, in der Türkei müsste es viel besser sein. Denkste ! Hier hast du noch größere Migrationsprobleme. Evtl. empfindest du das nicht so aber die gibt es. Hat der Rückkehrwillige seinen Willen umgesetzt, so kann er das nur, weil er die Türe Deutschland hinter sich niemals ganz dicht macht. Es ist also kein freier Fall sondern einer mit Netz und doppeltem Boden,wenn er den Schritt in die Türkei packt. Packt er es in  der Türkei nicht, so wird er vom deutschen Sozialnetz aufgefangen. Die gibt es und man kann es nicht wegdenken. Eigentlich müsste man sagen : Wie ungerecht ! Diese Chance haben die anderen, eigentlich die Masse, nicht.

Das besagt aber widerum, dass einer, der sich als Deutsch-Türke tituliert, in den seltensten Fällen glücklich werden wird. In D nicht und in der TR auch nicht. Klar,  es wird immer Ausnahmen geben aber die meisten Deutschtürken werden denken : Was wäre wenn….

Dabei ist man schnell integriert. Man braucht einen guten Job, der einen ausfüllt, den entsprechenden Verdienst und etwas Sonnenschein. Dann ist Deutschland ungenießbar schön. Auch für Deutsche 🙂 Das Wort ‘Migration’ kann ich schon bald nicht mehr hören. Denkt die Türkei weg. Ihr seid in Deutschland. Versucht hier das Glück am Schopfe zu packen. Versteckt Euch nicht immer hinter das Migrantendasein. Ihr seid Deutsche (in erster Linie). Die Türkei wartet nicht auf Euch. Überschätz Euch nicht. Gute Ausbildung, 2-3 Sprachen und schlechte Türkischkenntnisse machen Euch nicht zu Wunschkandidaten von türkischen Unternehmen. Auch nicht die der deutschen Unternehmen in der Türkei.

Vergisst nicht ! Hier (in der Türkei) müsstet Ihr auf vieles verzichten, was in Deutschland Standard ist. Es geht hier ungerecht zu. Egal in welchem Job. Entweder werdet Ihr ausgenutzt, schlecht bezahlt, unter- oder überfordert… Eigentlich, wie in Deutschland, oder ? Wenn Ihr nur der Verwandschaft und der türkischen Sprache kommen wollt, dann gibt es keine Gegenargumente;  die gibt es nur hier. Aber wollt Ihr wirklich nicht mehr ?

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …