In der Reisebranche werden die Karten neu gemischt

Google auf Shopping-Tour: Der US-Internetriese hat den amerikanischen Reise- und Hotelführer Frommer’s übernommen. Der Bereich soll mit der Bewertungsplattform Zagat zusammengelegt werden.
Die Online-Welt genügt Google schon lange nicht mehr. Wie die New York Times berichtet, hat der US-Internetkonzern die amerikanische Reiseführer-Reihe Frommer’s für etwa 23 Millionen US-Dollar von John Wiley & Sons gekauft. Der Verlag will sich künftig nur noch auf Schul- und Fachliteratur konzentrieren.
Geplant ist es offenbar, den Bereich mit der Plattform Zagat zusammenzulegen. Die Bewertungsseite für Restaurants, Hotels und Clubs hatte Google vor etwa einem Jahr für 151 Millionen Dollar gekauft. Ob die Frommer’s-Reiseführer weiterhin in einer Print-Version erscheinen, ist unklar.
Als sinnvoll könnte sich der Kauf von Frommer’s bei Googles Kartendienst oder lokalen Suchanzeigen erweisen. Wie der Konzern erklärt, sei es das Ziel, “eine Bewertung für jeden relevanten Ort auf der Welt” anbieten zu können: “Wir wollen, dass die Leute bei lokalen Suchanzeigen genau die Informationen finden, die sich auch brauchen – und das so schnell und einfach wie möglich.”

http://www.internetworld.de/Nachrichten/Medien/Medien-Portale/Google-kauft-Frommer-s-Einstieg-ins-Reisetipp-Geschaeft-68609.html

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …