Turkish Airlines muss wg. Atatürk Airport / Istanbul bluten

Seit 2 Monaten herrschen chaotische Zustaende auf dem Atatürk Airport in Istanbul. Die Kapazitaeten sind ausgereizt, die Parkpositionen sind ausgelastet, bei ungünstigen Winden steht nur eine Landebahn zur Verfügung…

Die Folge ist 2.948 Verspaetungen und 180 gecancelte Flüge in der letzten Woche. Eigentlich kommt man von der Parkposition ziemlich pünktlich weg. Am schlimmsten ist die Warterei in der Maschine, direkt an der Piste. In bestimmten Abstaenden kommt die Ansage des Flugkapitaens : “Momentan sind wir an der 22. Stelle der starten Flugzeuge.”

Da Atatürk Airport der Hauptausgangspunkt der Turkish Airlines ist, muss die Gesellschaft am staerksten bluten. Der Vorstand hat den Schaden im Jahr auf 110 Mio. USD beziffert.

Besser funktioniert es auf dem weniger frequentierten Sabiha Gökçen Flughafen auf der asiatischen Seite von Istanbul. Nur ist der Flughafen viel kleiner als der Atatürk Airport und sollte es mal von den Airlines etwas haeufiger angeflogen werden, wird es hier zu noch schlimmeren Verspaetungen kommen. Hier müssen sich die Fluggaeste der Billigflieger auf lange Warteschlangen bei der Passkontrolle einstellen. Besonders Morgens ab 5 Uhr. Dann landen naemlich ausgebuchte 10 Maschinen innerhalb von 30 Minuten.

Noch ein Tipp !!! Wer Atatürk Airport anfliegt und an der Passkontrolle die Unterscheidung sieht “Mit türkischem Pass” bzw. “Ausl. Reisende” sollte sich nicht irritierenlassen. An jedem Schalter wird jeder abgefertigt. Also, schön dahin, wo am wenigsten los ist tendieren. 😉

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …