Arabische Tourismusinvestitionen in der Türkei

Dünya – Während der arabische Frühling auf die Wirtschaftsräume des Nahes Ostens drückt, bietet die konsistent wachsende Türkei mit ihren positiven Wirtschaftskennzahlen einen Hoffnungsschimmer für die zerrütteten Länder der Region. Die Welle der Bürgeraufstände kostete den Tourismussektor der Region im letzten Jahr 10 Milliarden US-Dollar.

Der Präsident der arabischen Tourismusorganisation (ATO), Dr. Bandar bin Fahed al Fahed, investierte gemeinsam mit seinem türkischen Partner Mehmet Yücel, in ein 5-Sterne-Wellnesscenter in Cerkezkoy, das hauptsächlich auf Touristen aus den Ländern im Nahen Osten abzielt. Die Partner wollen bis Ende 2012 200 Millionen US-Dollar in die Kette My Tuana investieren und die Anzahl der Hotels in den nächsten fünf Jahren auf 50 erhöhen. Als Mitglied der königlichen Familie Saudi-Arabiens hat Dr. Bandar bin Fahed al Fahed auch eine tragende Rolle beim Bau des Thermalkomplexes von Bursa Dagyenice im Wert von 2 Milliarden US-Dollar gespielt. Berichten zufolge sind die Gespräche zwischen den offiziellen lokalen Vertretern und einem Saudi-Unternehmen über das Projekt bereits fortgeschritten.

ATO ist einer der Organisatoren der ATCEX 2012, des ersten arabisch-türkischen Forums, das vom 13. bis zum 20. April in Bursa stattfinden soll. Rund 400 Tourismusinvestoren aus arabischen Ländern werden in der Stadt erwartet, die ein beliebtes Ziel in der Türkei für arabische Touristen ist. Auf dem Treffen soll das Tourismuspotenzial der Region bewertet werden. Auf der Veranstaltung werden auch Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan sowie hochrangige Vertreter aus ATO-Mitgliedstaaten erwartet.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …