Zahlen zeigen: Türkischer E-Commerce-Sektor erlebt starkes Wachstum

Star – Internethändler in der Türkei verkauften in den ersten neun Monaten des Jahres Waren und Dienstleistungen im Wert von über 8,9 Milliarden US-Dollar in 91 Millionen Transaktionen. Die vom Interbank Card Center (BKM) herausgegebenen Daten weisen darauf hin, dass türkische Internetnutzer derzeit schnell die Bequemlichkeit und Kostenvorteile des E-Shoppings erkennen. Beim Interbank Card Center handelt es sich um die Behörde, die die Kreditkarten- und Debit-Card-Nutzung in der Türkei überwacht.

Nach Daten des BKM wurden bis Ende September rund 16,7 Milliarden türkische Lira (ca. 8,9 Milliarden US-Dollar) auf E-Commerce-Sites ausgegeben. Dies entspricht einer Steigerung von 52 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Anzahl der Transaktionen stieg im gleichen Zeitraum um 37 % auf 91,7 Millionen. „Mit der Wachstumsrate von 52 % ist die Türkei einer der wachstumsstärksten Märkte im Bereich E-Commerce“, so Soner Canko, der Geschäftsführer des BKM.
Aus Daten des BKM geht hervor, dass türkische Internetnutzer bei ihren E-Commerce-Aktivitäten hauptsächlich auf den Dienstleistungssektor zugreifen. Dieser Sektor generierte mit seiner Bandbreite von Urlaubsreservierungen bis hin zu Online-Steuerzahlungen einen Gesamtumsatz von 2,3 Milliarden türkischen Lira (ca. 1,2 Milliarden US-Dollar). Dies entspricht einer Steigerung von 69 % gegenüber dem gleichen Zeitraum 2010.

Vodafone Türkei FlatKaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …