Türkei gehört zu „neu definierten“ BRIC-Ländern

18.01.2011

Aksam – Der Begriff BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) als Bezeichnung für die vier größten Schwellenländer der Welt wird bald neu definiert und um vier neue Staaten – die Türkei, Indonesien, Südkorea und Mexiko – erweitert werden.
Der Erfinder der Abkürzung, Jim O’Neill, Vorsitzender von Goldman Sachs Asset Management, sagte in der britischen Tageszeitung Financial Times, dass die so genannten BRIC-Länder und der Begriff „Wachstumsmarkt“ neu definiert werden müssten.
O’Neill plant, die BRIC-Länder sowie die Türkei, Indonesien, Südkorea und Mexiko als „Wachstumsmärkte“ zusammenzufassen.
Der Vorsitzende von Goldman Sachs, der das neue Konzept seinen Kunden Ende dieses Monats erläutern will, führte weiter aus: „Eine Volkswirtschaft aus dem Kreis der Schwellenländer, die bereits 1 % oder mehr des weltweiten BIP erwirtschaftet, hat das Potenzial, weiter aufzusteigen, und kann ernst genommen werden.“
http://www.aksam.com.tr/turkiyede-bric-ulkelerine-dahil-oluyor–12604h.html

Kaltstart X - Das Buch von Ahmet Refii Dener

Das könnte Dich auch interessieren …