Die Türkei hält an Dieselfahrzeugen fest.

Während der Absatz der Dieselfahrzeuge in Europa, wie z.B. in Spanien, über 20% zurückgegangen ist, kann man in der Türkei sogar eine Steigerung feststellen.

Der Anteil der Dieselfahrzeuge betrug in 2016 33,6%. In 2017 stieg der Anteil auf 35,4%. Nur in Italien betrug die Steigerung 8%, allerdings ist dieses auf die Steigerung der Verkäufe bei den Nutzfahrzeugen zurückzuführen.

Hybrid- und Elektrofahrzeuge sind in der Türkei derzeit nicht gefragt. Der Verbandspräsident der Automobilverkäuferverband der Türkei (MASFED) Erkoc betonte laut der Nachrichtenagentur AA wieder einmal das E-Auto aus türkischer Produktion. 2019 soll es ein Prototyp des ersten Türkischen Autos als Hybrid- und E-Auto geben. Der Verkauf soll 2021 losgehen.

Foto

Share