Galatasaray, Besiktas, Fenerbahce, Trabzonspor… Nur Sondermüll, sonst nichts!

Der türkische Fußball steckt in einer Sackgasse

Die großen vier Klubs Galatasaray, Fenerbahce, Besiktas und Trabzonspor haben gemeinsam fast 8 Mrd. TL. In Euro umgerechnet sind es ca. 1,8 Mrd. EUR Schulden. In der Liga werden die Fußballer gegen Devisen gekauft, nur die Einnahmen sind in türkischer Lira. Eine explosive Konstellation!

Der Schuldenmeister ist Galatasaray mit 2.585.000.000 TL, gefolgt von Besiktas 1.885.000.000 TL, Fenerbahce 1.753.000.000 TL und Trabzonspor 948.000.000 TL. Diese Zahlen dürften bzw. müssten stimmen, zumal sie so an die Börse mitgeteilt wurden.

Die Schulden sind in den letzten 5 Jahren um 248% gestiegen und steigen weiter unaufhörlich an. Die größte Steigerung hat dabei Trabzonspor gehabt. 432% in den letzten fünf Jahren.

Können diese Schulden aus eigener Kraft getilgt werden?

Da sich kaum Zuschauer in die Stadien verirren und die Teams auf die Pay-TV Gelder angewiesen sind, haben wir folgendes Bild. Die Süper Lig Klubs tun über die Fernsehrechte ihrer Spiele 27,6 Millionen TL jährlich in die Kasse. Wahrlich nicht berauschend. Für jeden Sieg gibt es nochmals 2,1 Millionen TL. Weitere 283 Millionen werden unter dem Jahresmeister und den weiteren fünf Klubs verteilt.

Also, würden wir die Ausgaben heute einfrieren und mit den Einnahmen die Schulden bedienen, würde es 13 Jahre dauern, bis diese beglichen sind. Also kann man davon ausgehen, dass diese Schulden immer weiter anwachsen werden.

Ein normales Wirtschaftsunternehmen müsste Konkurs anmelden und aufhören. Im Fußball der Türkei läuft alles anders. Mächtige Präsidenten sitzen am Ruder, die gelegentlich Geld reinstecken in die Klubs, aber in der Regel das mehrfache rausholen. Nein, nicht aus der Vereinskasse, sondern über ihren Status als Präsident eines Fußballklubs. Ihren Unternehmungen werden Ausschreibungen zugespielt und auch genießen sie ein Renommee, die sie nicht verdienen. Warum ist jemand so toll, der nur Schulden produziert, wohlwissend, dass er diese niemals zurückzahlen wird?

 

 

Share