Blau: Die Farbe der Freiheit

Ein türkischer Journalist, der weil er ein Journalist ist, im türkischen Gefängnis sitzt , bekommt Besuch von seinem deutschen Kollegen. Er sagt ihm, dass er ihm aus der Zelle berichten wird, wie es so in der Türkei zugeht, wenn sich die Gelegenheit ergibt.
Sie vereinbaren untereinander einen Code. Wenn er sicher ist, dass sein Brief nicht gelesen wird, würde er mit blauer Tinte die Wahrheit schreiben. Sollte er sich beobachtet fühlen, würde er mit roter Tinte die Unwahrheit schreiben.
Dann erhält der der deutsche Journalist einen ersten Brief von seinem Kollegen aus der Türkei. Es ist mit blauer Tinte geschrieben.

„Hallo mein Bester, hier ist soweit alles in Ordnung. Hier gibt es die Meinungsfreiheit. Die Demokratie kannst Du in vollen Zügen genießen. Noch war erfreuliches… Mein Fall soll nochmals aufgerollt werden; zum Glück haben wir den Rechtsstaat und eine Gewaltenteilung, Du wirst sehen, dass ich bald rauskommen werde. Auch im Lande sieht es sonst nicht schlecht aus. Der Mindestlohn ist über meinen Erwartungen und wie ich finde, mit 14,2% unangemessen hoch gestiegen dieses Jahr. Die Tomatenpreise sind in 2017 nicht um 71% gestiegen. Genauso wie die Zitronenpreise um 68%, Mandarinen um 44%, die Kartoffeln um 39%, die Orangen um 33%, die Zwiebeln um 29%, die Äpfel um 30%, der Reis um 26%, die Fische um 22% und der Käse um 20% nicht teurer geworden. Noch eines zuletzt; Bitte entschuldige, dass ich keinen rotschreibenden Stift gefunden habe.“

#journalismusistkeinverbrechen #freedeniz #freekavala #freeraif #FreeThemAll

Share