Türkische Start-Ups in Silicon Valley nehmen zu

Die Start-Ups mit Türkischstämmigen in Silicon Valley nehmen Fahrt auf. 2012 waren es noch eine Handvoll Personen, die von der Türkei aus Richtung Silicon Valley sich bewegten um dort unternehmerisch aktiv zu werden.

In den letzten 5 Jahren änderte sich das Bild dann schlagartig. Mittlerweile sind es 150 Start-Ups, die selber an die 300 Mio. USD investierten.

Viele der Start-Up Gründer haben Ingenieurs Background.

Fragt man diese, warum sie diesen Weg gewählt haben, erwähnen sie als erstes, dass sie so leichter an Investoren kommen würden und zum anderen besser als kollektiv arbeiten könnten.

Auch sind türkische Investoren vor Ort. Durch Büros in den USA sind sie näher am Geschehen dabei und können gezielt investieren. So bekommen manche türkischen Projekte dort die Gelder ausgerechnet von türkischen Investoren, die sie in der Türkei nicht bekommen haben.

Auch türkische Universitäten eröffnen Büros in Silicon Valley und locken so türkische Investoren dahin. ITÜ Ari Teknokent und ODTÜ Teknokent sind dabei die Vorreiter.

Share