Türkei – Die aktuelle Entwicklung bei Grundstücks- und Immobilienpreisen

In den Ländern, wo kein Vertrauen in die Justiz und Rechtsprechung existiert, gibt es ein regen Immobilien- und Grundstücksmarkt. So auch in der Türkei. In der Wirtschaft bewegt sich kein Blatt dieser Tage, kaum Nachfrage, keine Investitionen und folglich kaum Geld im Umlauf. Nicht so auf dem Immobilien- und Grundstücksmarkt.

Hürriyet Emlak, eines der größten Plattformen, wenn es um Immobilien geht, hat die April 2017 Zahlen veröffentlicht. Der Durchschnittswert pro qm bei den Grundstücken, hat sich Türkeiweit nicht verändert, jedoch sieht es in den Metropolen anders aus. So z.B. in Istanbul und Bursa. Während die Grundstückspreise in Istanbul um 5%, zum Vergleichszeitraum des Vorjahres stiegen, betrug die Steigerung in Bursa gar 16%.

In Istanbul hatten die meisten Steigerungen, die letzte grüne Oase Istanbuls Şile, wegen der 3. Bosporus-Brücke, die Gegend um Beykoz (+15%) und Çatalca (+21%), und Silivri (+38%), wegen dem 3. Flughafen.

In den Urlaubsgegenden, wie z.B. Antalya, stagnierten die Preise. Hier fielen die Grundstückspreise um 3%.

Die Preisentwicklungen bei Immobilien und Grundstücken, nach Städten und Regionen, könnt Ihr über diesen Link einsehen.

Foto: Abdullah Balcilar

Share