Die Wortmarke “Nazi” ist dahin!

“Sie sind Nazis, sie sind Faschisten!” Plakat: “NEIN zur Faschismus” Er: “Runter mit der Tafel!”

“Türkischer Vize-Regierungschef Simsek wirbt um deutsche Wirtschaftshilfe.” Das ging aber schnell dachte ich, als ich die Überschrift dieser Meldung las. Gestern noch Nazi und heute alter neuer Wirtschaftspartner?

Ich halte es im Leben so, dass ich mich nie aufrege. Ich weiß, nicht jedermanns Sache. Klar, ich ärgere mich gelegentlich und kann auch gekränkt sein, nur in beiden Fällen kommt es stark darauf an, wer mein Gegenüber ist und wie viel diese Person mir bedeutet. Auch in diesem Fall, wiege ich ab, ob er es so meint, oder ob er/sie es nicht anders kann, weil das Intellekt nicht mehr hergibt.

Klar, über Erdogan rege ich mich auf, aber nur kurz. 😉 Dennoch mache ich mir Gedanken über seine Worte und Handlungen, denn die Türkei geht mich stark was an. Ich stehe in der Verantwortung, zumindest habe ich das Gefühl, dass ich das tue. Egal, ich komme jetzt zu meinen lieben Nazis*.

Leute, mittlerweile ist das Wort “Nazi” durch Herrn Erdogan, seinen Ministern und AKPisten so aufgeweicht, dass sich nur noch die echten Nazis Gedanken machen müssten, wie sie die Wortmarke “Nazi” wieder gerade biegen können.

Sagen Herr Erdogan und seine Mannen einem Deutschen “Nazi”, dann müsst Ihr dem kein Gewicht beimessen. Das ist nicht so gemeint. “Nazi” steht dann für die Wörter und Sätze, die Eurem Gegenüber in dem Augenblick der Erregtheit, nicht einfallen.

Hier ein Beispiel: Herr Erdogan macht und tut und die Kanzlerin reagiert darauf nicht.

“Ich schmeiße Ihnen hier Dinge auf den Kopf, behaupte alles Mögliche, drohe Ihnen damit, alle syrischen Flüchtlinge auf Sie los zu lassen, mache die guten Beziehungen zwischen den Ländern kaputt, ich betreibe Hetze, füttere die Deutschtürken mit Unwahrheiten, ich mache so viel Schlechtes, dass mir bald nichts mehr einfällt und was machen Sie? Sie sagen nichts dazu!”

So, stattdessen sagt er, kurz und bündig: “Du Nazi!”

Das Gegenstück dazu gibt es auch in der Türkei. Passt einer nicht ins Bild der AKP, dann kann er nur ein Terrorist, oder Gülenist sein. Stimmt, ich vergaß. Es gibt noch die Nuancen wie, Schwul, Atheist, Gottloser usw.
Das derjenige nur vernünftig ist und Anstand besitzt, würde niemandem einfallen.

Wie gesagt, die echten Nazis haben ein echtes Problem. Ob die jetzt einen Markenberater einschalten werden, oder eine Unterlassungserklärung von Herrn Erdogan verlangen werden… Deren Problem.

Ihr aber meine lieben Deutschen, bleibt cool, es ist nicht so gemeint, wie die Handlung des Vize-Regierungschefs (s.o.) zeigt.

 

Share