Die Staatsbürgerschaft für Ausländer in zwei Etappen

Der Entwicklungsminister Elvan brachte heute, in die Angelegenheit der Staatsbürgerschaft für Türkei-Investoren, etwas mehr Klarheit.

Es wird an einem Zweistufenplan gearbeitet. Nach seinen Aussagen, wäre man ohne versuch des Staatsstreichs, in der Angelegenheit, wesentlich weiter.

Bei dem Zweistufenplan sollen dem Ausländer, der in der Türkei investiert hat, zuerst ein Aufenthaltserlaubnis erteilt werden. Lässt sich der Ausländer, dann über einige Jahre sich nichts zu schulden kommen lassen, bekommt er die Staatsbürgerschaft der Türkei.

Nicht nur die Immobilienkäufer sondern auch die sonstigen Investoren, sollen von der Regelung ebenfalls profitieren.

Quelle: Dünya

Share