Die 3. Bosporus-Brücke wird heute feierlich eröffnet.

3.BrückeDas Prunkobjekt wird für das Weiterkommen und die Fortschrittlichkeit der Türkei herhalten. Die Brücke ist wirklich etwas Besonderes. Jeweils vier Spuren in beide Richtungen und in der Mitte noch zwei Gleise für einen Schnellzug (soll erst später folgen). Die Brücke ist 59 Meter breit und somit die breiteste Brücke der Welt.

Auch die Pylonen, die jeweils auf der asiatischen und europäischen Seite stehen, sind mit 320 Metern, am höchsten.

Wie bei allen Mega-Bauten, gibt es auch hierbei Kritiker. Umweltschützer, die um die Bäume weinen, die der Brücke und den Zubringern ausweichen mussten, Städteplaner, die die Brücke für völlig unnötig halten…

Laut Erdogan, stimmt das alles nicht. Genau das Gegenteil soll der Fall sein. Die Entlastung des Verkehrs soll weniger Staus auf den anderen Brücken zur Folge haben. Also weniger Abgase . Dem wird nicht so sein, denn die 3. Brücke ist so weit außerhalb des heutigen Stadtkerns, dass man 40-100km mehr zurücklegen muss, also mehr Sprit verbrauchen muss.

Nun gut, für die gesamte Infrastruktur der Stadt und des Landes, wird die Brücke ein Plus bedeuten. Eindeutig!

Übrigens, kann ich Euch eine interessante Begebenheit zur 2. Bosporus-Brücke nennen. Als dieser geplant wurde, um die 1. Bosporus-Brücke zu entlasten, weil dort sich der Verkehr immer staute, herrschte große Freude. Nach der Fertigstellung aber änderte sich auf der 1. Brücke nichts. An keinem einzigen Tag fuhren  weniger Autos drüber, trotz der 2. Brücke. Die Staus gab es jetzt auch auf der 2. Bosporus-Brücke. Irgendwie scheinen die Istanbuler neue Autos herbeizuzaubern.

Wegen der großen Umwege wird man die 3. Bosporus-Brücke, als PKW Fahrer, in äußerster Not benutzen. Die LKW’s sollen die 3. Brücke benutzen und die Innenstadt entlasten. Dieses wird aber nicht funktionieren. Die Stadt Istanbul ist deren An- und Abfahrtstelle.

Mal schauen, nach wie viel Jahren ich das erste Mal drüber fahren werde.

Share